Korbball

22. Mai 2016

2. Runde der Bernisch-Kantonalen Korbballmeisterschaft
Am vergangenen Sonntag reisten die Escholzmatterinnen nach Müntschemier, um die zweite Runde zu bestreiten. Das Team hatte einen großen Teil an jüngeren Spielerinnen dabei. Es war super Wetter und die Stimmung war dementsprechend auch gut.
2 Punkte für Escholzmatt
Im ersten Spiel stand man Ferenbalm Gegenüber. Dort zeigte man eine sehr starke Teamleistung. Die 1. Halbzeit war ausgeglichen. In der Pause stand es 2:2. Man wollte die Punkte nach Hause holen. Doch am Anfang der 2.

Weiterlesen ...

Volleyball-Team1

2. März 2016

Damen 4.Liga
SV Sempach- STV Escholzmatt   3:0 (25:15,25:12,25:21)
Escholzmatt reiste zum letzten Spiel dieser Saison nach Sempach. Obwohl der Tabellenplatz bereits klar war und Escholzmatt nächste Saison in der 5. Liga spielen wird, fehlte die Freude am Spiel nicht. Frei von jedem Druck stiegen die Gäste in den Match. Es gelang ihnen gute Abnahmen und starke Angriffe, doch die Punkte gingen mehrheitlich an Sempach. Escholzmatt hatte gute Spielzüge, jedoch nicht genug um den Satz für sich zu entscheiden. Sie mussten den Satz mit 25:15 an Sempach abgeben.
Motiviert vom Coach und gegenseitig, nahmen sie den zweiten Satz in Angriff. Von Anfang an mussten die Gäste wieder einem Punkterückstand nachjagen. Sie mobilisierten alles was sie hatten. Spielerwechsel um Spielzüge zu

Weiterlesen ...

Volleyball-Team2

11. März 2016

INV-Volleyball, Damen Gruppe E
STV Escholzmatt II – TV Wolhusen 2:3
Ein packendes Match lieferten sich der noch ungeschlagene Tabellenführer TV Wolhusen und die zweite Mannschaft des STV Escholzmatt am 10. Spieltag der Volleyball-Winterrunde. Dabei sah es zunächst alles andere, als nach einer ausgeglichenen Partie aus. So lagen die Escholzmatterinnen im ersten Satz bereits mit 3:18 im Hintertreffen, konnten sich dank einer ersten Energieleistung jedoch noch herankämpfen, um den Satz letztlich doch mit 18:25 hergeben zu müssen. Auch im zweiten Satz sah es nicht danach aus, dass die Gäste aus Wolhusen ins Wanken geraten könnten. Mit 25:16 konnten sie diesen sogar noch eindeutiger Gestalten, wenn die Dominanz auch nicht mehr so gross war. Leichtigkeit und Lockerheit schlichen sich nun ins Spiel der Gäste ein, die sich nun von den Escholzmatterinnen überraschen liessen. Diese steckten nach den ersten beiden Sätzen nicht auf und zeigten

Weiterlesen ...