3. Liga Team

​Innerschweizer-Korbballmeisterschaft 2. Rückrunde

Bereits am Samstag, 8. Februar 2020, fand für uns die Schlussrunde der Innerschweizer-Korbballmeisterschaft in Luzern statt.
Das erste Spiel war umstritten, verlief aber lange Zeit positiv für uns. Wie so oft in dieser Saison mussten wir uns jedoch in den letzten Minuten noch geschlagen geben. Denn erst kurz vor Schluss konnte Schüpfheim den Ausgleichstreffer erzielen und anschliessend das Spiel für sich entscheiden.
Mit Rickenbach trafen wir als nächstes auf den schlussendlichen Sieger der Kategorie Damen 3. Liga. Uns gelangen schöne Spielzüge und vieles passte zusammen. In einem umkämpften Spiel folgte für uns trotzdem die zweite knappe Niederlage.
Der letzte Gegner der diesjährigen Meisterschaft war der TV Santenberg. In der ersten Halbzeit gelang nicht viel und mit dem Spielstand von 2:7 waren die Gegnerinnen bei Halbzeit klar in Führung. Nach der Pause war eine klare Steigerung ersichtlich, insbesondere in der Verteidigung. Zudem konnte ein Penalty verwertet werden. Für Punkte reichte es jedoch nicht mehr.
Es konnten wieder viele wertvolle Erfahrungen gesammelt werden. Eine gewisse Enttäuschung mit zwei knappen Niederlagen und als Schlusslicht in der Rangliste war spürbar. Die Vorfreude auf das bevorstehende Abschlussessen überwiegt jedoch.
Somit konnten wir den Tag bei einem gemütlichen Beisammensein und einem leckeren Essen ausklingen lassen. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Daniela und Stephanie für die Organisation. So wie an Rebecca und Judith fürs Spielen an der Meisterschaft.

Resultate:
STV Escholzmatt – TV Schüpfheim 5:6
STV Escholzmatt – DTV Rickenbach LU 4:5
STV Escholzmatt – TV Santenberg 2 3:7
Für Escholzmatt spielte: Corinne Lötscher, Daniela Stalder, Judith Gerber, Luzia Roos, Melanie Lötscher, Rebecca Küng, Stefanie Studer, Stephanie Schöpfer, Vreni Fink
Coach: Eliane Neuenschwander

Innerschweizer-Korbballmeisterschaft 1. Rückrunde

Nach den Festtagen hies es für uns am 18. Januar 2020 zurück aufs Spielfeld, für die erste Rückrunde der Meisterschaft.
Das Ziel, Punkte zu holen, geling nur mässig gut. Der Erste Gegner des Jahres war Ballwil. Wir konnten, wie oft schon früh in Führung gehen. Doch leider konnten wir nicht konsequent Verteidigen, was der Gegner ausnutzte und mit den Punkten wieder gleich zog. Als Sie zum Schluss hin noch in Führung gingen, wussten wir alle, das ein unentschieden her musste. Beim letzten Angriff von Ballwil konnten wir den Ball herausfischen und katapultierte den Ball zum Gegnerischen Korb, wo dessen eine Mitspielerin schon drauf wartet den Ball zu versenken, was dan auch gelang. Die Freude war so gross, als gingen wir als Sieger vom Platz.
Der zweite Gegner war Buochs. Auch dort konnten wir früh in Führung gehen. Doch das Spiel war viel schwieriger als gedacht. Wir kamen im Angriff nur mässig weit, was dazu führte, das wir wieder kurz vor Schluss gleichviele Punkte auf dem Konto hatten. Doch leider war das Glück dies mal nicht auf unsere Seite, den Sie konnten noch einen Korb erzielen was zum Sieg der Gegner führte.
Das letzte Spiel musste man gegen den Tabellen führenden, Menznau führen. Die Mannschaft war klar überlegen, aber es war trotzdem ein Spannendes Spiel zum anschauen. Wir konnten mehrere wunderschöne Spielzüge ausspielen was für gute Laune sorgte innerhalb des Teams. Ausserdem konnten wir 3 Treffer nacheinander erzielen.
Auch wen wir nur einen Punkt erzielen konnten, waren wir guter Dinge und feierten den Tag in dem wir einen leckeren Kebap in unserem Lieblings Restaurant assen.

Resultate:
DR Ballwil - STV Escholzmatt 5:5
STV Buochs 2 - STV Escholzmatt 3:2
SVKT Menznau 2 - STV Escholzmatt 10:5

Für Escholzmatt spielte: Cecile Süess, Claudia Krüger, Corinne Lötscher, Daniela Stalder, Jacqueline Baumgartner, Luzia Roos, Melanie Lötscher, Stefanie Studer und Vreni Fink

Coach: Eliane Neuenschwander