Hallenmeisterschaft 3. Runde 2017/2018

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Escholzmatt – Rickenbach 4:10

Die Escholzmatterinnen starteten mit viel Freude in dieses Spiel. Das Angriffssystem von Rickenbach bereitete Escholzmatt jedoch bald Kopfzerbrechen. Die Gegner gingen immer gleich vor im Angriff, jedoch fand Escholzmatt bis am Schluss keine effektive Lösung. In der Hektik kam es zu kleinen Verfehlungen und somit einigen Penaltys zu Gunsten von Rickenbach.

Schüpfheim – Escholzmatt 5:4

Dieses Spiel wollte das Team nun unbedingt gewinnen. Da Escholzmatt mit einer grossen Mannschaft angereist war, konnte fleissig gewechselt werden. Dadurch war das Team läuferisch stärker. Dies brachte die Führung mit 2:4 bei Halbzeit. In der zweiten Halbzeit trat Schüpfheim aggressiver auf. Das taktische Ziel, lange Angriffe zu spielen, konnte nicht konsequent umgesetzt werden. Je länger die Partie dauerte, desto nervöser wurden die Spielerinnen. Dies brachte Escholzmatt eine bittere Niederlage. Trotz drei Niederlagen kann Escholzmatt 2 daraus lernen und konnte Erfahrungen sammeln.

Melanie Lötscher