Der zweite Satz begann direkt wieder mit Punkten für das Team aus Horw. Obwohl beide Teams verbissen um jeden Punkt kämpften, konnten die Horwerinnen schliesslich besser von den Fehlern der Escholzmatterinnen profitieren, wodurch Horw schneller auf 25 Punkte kam.
Wie ein Déjà-vu der ersten beiden Sätze startete der dritte Satz. Auch hier blieb Escholzmatt zu Beginn etwas auf der Strecke. Einen weiteren Dämpfer erlitten die Escholzmatter Frauen durch einen abgeleiteten Ball, der eine ihrer Spielerinnen am Kinn traf und sie der Schmerzen wegen ausgewechselt werden musste. Am Ende ging der Sieg aller Sätze und somit des Matches insgesamt an Horw.
Für Escholzmatt spielten: Madlen Thalmann, Lilli Bittel, Irene Bucher, Melanie Bucher, Daniela Koch, Tanja Niederberger, Bettina Stalder, Claudia Tanner, Coach: Madeleine Thierstein

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.